Home Workshop Kinderrechte Projekt Galerie Aktuelles Sol & Friends Links Kontakt

Alle Kinder und Jugendlichen sind eigene Rechtspersönlichkeiten, die selbstverständlich auch mit eigenen Rechten- Menschenrechten- ausgestattet sind. Damit dem besonderen Schutzbedürfnis von Kindern und Jugendlichen Rechnung getragen wird, unterzeichneten am 20. November 1989 alle Staaten der Erde, mit Ausnahme der USA und Somalia, die UN- Konvention über die Rechte des Kindes. Dieses internationale Übereinkommen sichert in 54 Artikeln jedem Kind und Heranwachsenden bis zur Volljährigkeit grundlegende, politische, soziale, ökonomische, kulturelle und bürgerliche Rechte zu. Das bedeutende Regelwerk nimmt die Unterzeichner in die Pflicht, damit sie in ihrem Land und weltweit für die Umsetzung der Schutz-, Förderungs- und Beteiligungsrechte von Kindern und Jugendlichen sorgen.

Die zehn zentralen Rechte der Konvention im Überblick:

  1. RECHT AUF GLEICHHEIT.
    Kein Kind darf benachteiligt werden.

  2. RECHT AUF GESUNDHEIT.
    Kinder haben das Recht gesund zu leben, Geborgenheit zu finden und keine Not zu leiden.

  3. RECHT AUF BILDUNG.
    Kinder haben das Recht zu lernen und eine Ausbildung zu machen, die ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten entspricht.

  4. RECHT AUF ELTERLICHE FÜRSORGE.
    Kinder haben das Recht auf die Liebe und Fürsorge beider Eltern und auf ein sicheres Zuhause.

  5. RECHT AUF PRIVATSPHÄRE UND PERSÖNLICHE EHRE.
    Kinder haben ein Recht, dass ihr Privatleben und ihre Würde geachtet werden.

  6. RECHT AUF MEINUNGSÄUSSERUNG, INFORMATION UND GEHÖR.
    Kinder haben das Recht, bei allen Fragen, die sie betreffen, mitzubestimmen und zu sagen, was sie denken. Sie haben das Recht, sich alle Informationen zu beschaffen, die sie brauchen, und ihre eigene Meinung zu verbreiten.

  7. RECHT AUF SCHUTZ IM KRIEG UND AUF DER FLUCHT.
    Kinder haben das Recht, im Krieg und auf der Flucht besonders geschützt zu werden.

  8. RECHT AUF SCHUTZ VOR AUSBEUTUNG, MISSBRAUCH UND GEWALT.
    Kinder haben das Recht auf Schutz vor Gewalt, Missbrauch und Ausbeutung.

  9. RECHT AUF SPIEL, FREIZEIT, RUHE UND KULTUR.
    Kinder haben das Recht zu spielen, sich zu erholen und künstlerisch tätig zu sein.

  10. RECHT AUF BETREUUNG BEI BEHINDERUNG.
    Behinderte Kinder haben das Recht auf besondere Fürsorge und Förderung, damit sie aktiv am Leben teilnehmen können.

Den gesamten Wortlaut und ausführliche Erklärungen zum Gesetzestext gibt es für Kinder und Erwachsene z.B. beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (www.bmfsfj.de) oder unter www.tivi.zdf.de/logo.